ZukunftsMUT in Hamburg: Engagement für Kinder und Jugendliche

Über 80 Ehrenamtliche setzen sich in Hamburg beim Verein “Die Stadtinsel” e.V. für die Kinder und Jugendlichen ein, die von den sozialen Folgen der Corona-Pandemie stark betroffen waren.

In Hamburg hat sich der Verein “Die Stadtinsel” zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche in Stadtteilen mit besonderem Entwicklungsbedarf zu unterstützen. In den Kinder- und Jugendtreffs des Vereins werden für die Heranwachsenden kreative und sportliche Freizeitbeschäftigungen angeboten. Lerninseln helfen bei schulischen Fragen, der Malraum unterstützt Kinder aus Unterkünften für geflüchtete Menschen dabei, ihre Erlebnisse zu bewältigen. Unter dem Motto “CHIC & SATT” versorgen zudem die Ehrenamtlichen des Vereins in Zusammenarbeit mit der Tafel wöchentlich 160 Menschen mit Kleidung und Essen.

Sommerfeste und Ausflüge nach der Corona-Pause

Doch auch der überwiegend von Ehrenamtlichen getragene Verein musste seine Freizeitangebote in der Corona-Zeit einstellen oder in die digitale Welt verlagern. Umso schöner und wichtiger war es danach, soziale Bindungen wieder zu festigen und Versäumtes aufzuholen. Als Treffen wieder möglich waren, organisierte “Die Stadtinsel”, unterstützt von der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) im Rahmen des Förderprogramms ZukunftsMUT, Sommerfeste und Outdoorspiele. „Die Kinder blieben einfach nach dem Ende des Kindertreffs, weil sie unbedingt beim Abbau helfen wollten. Sie erzählten von ihren Erlebnissen zu Hause, zeigten stolz ihr Gebasteltes und fragten uns Löcher in den Bauch”, berichtet anschließend ein Standortleiter des Vereins in Kirchdorf. In Bergedorf wurden mit rollenden Bibliotheken und Musikinstrumenten Talente entdeckt und gefördert.

Und für 14 Kinder aus dem Kindertreff Mundsburg ging es im August zum Volksfest am Dom: “Zu Beginn waren die Kinder sehr aufgeregt und wollten möglichst viel ausprobieren, aber als sie verstanden hatten, dass sie sich jeweils drei Fahrten oder Aktionen aussuchen konnten, warteten sie geduldig ab oder feuerten die anderen lautstark an, wenn sie gerade nicht mit von der Partie waren.”

Über den Verein

Die Stadtinsel e.V. setzt sich seit über 10 Jahren für Kinder und Jugendliche aus Stadtteilen mit erhöhtem Entwicklungsbedarf in Hamburg ein. Das Team von sechs Haupt- und über 80 Ehrenamtlichen erreicht wöchentlich 400 Menschen und betreibt unter anderem vier Kinder- und vier Jugendtreffs, 2 Malräume, die Kindern in Unterkünften für geflüchtete Menschen bei der malerischen Bewältigung eventueller Traumata helfen sollen und 4 Lerninseln.

Die Stadtinsel arbeitet mit anderen Kirchen, Werken und Stadtteilnetzwerken zusammen und ist Mitglied im Verbund der Diakonie. Der Verein finanziert sich ausschließlich durch Geld- und Sachspenden.

Kontakt

info@stadtinsel-hamburg.de
Tel: (040) 430 988 52