Ehrenamt hilft gemeinsam

Das Förderprogramm „EHRENAMT HILFT GEMEINSAM“ unterstützt euch in eurem Engagement für Geflüchtete aus der Ukraine. Euren Antrag auf Förderung könnt ihr bis zum 1. September 2022 stellen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der völkerrechtswidrige russische Angriffskrieg auf die Ukraine zeigt seit dem 24. Februar 2022, dass Frieden und Freiheit auf dem europäischen Kontinent auch im 21. Jahrhundert nicht selbstverständlich sind.

Die Folgen für die Menschen in der Ukraine sind verheerend. Die Hilfsbereitschaft in Deutschland von zivilgesellschaftlichen Akteuren, engagierten Bürgerinnen und Bürgern, Verwaltung und Wirtschaft war und ist hoch. Dieses Engagement gilt es zu stärken und anzuerkennen. Die schnelle Hilfe beim Ankommen ist dabei ebenso elementar, wie das integrierende Element von Engagement und Ehrenamt. Hierbei kommen innovative soziale und häufig auch digitale Lösungen zum Einsatz.

Mit dem Förderprogramm „EHRENAMT HILFT GEMEINSAM“ will die DSEE dazu beitragen, bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt in Krisenzeiten und neue oder erneuerte Strukturen zu stärken. Die große Leistung des Ehrenamts gilt es anzuerkennen und seinem Bedarf Rechnung zu tragen. Das Gesamtvolumen des Programms beträgt 15 Millionen Euro. In jedem Handlungsfeld können Vorhaben mit bis zu 50.000 Euro gefördert werden.

Eine Förderung von maximal 250.000 Euro ist für Organisationen möglich, die als Zentralstelle die kompletten Fördermittel an andere gemeinnützige Organisationen weiterreicht. Für die Weiterleitung von Mitteln wird der Zentralstelle eine Verwaltungsausgabenpauschale in Höhe von bis zu 5 Prozent der direkten förderfähigen Ausgaben gewährt.

Das Förderprogramm „EHRENAMT HILFT GEMEINSAM“ ist in drei Handlungsfelder unterteilt, um eine möglichst große Bandbreite von Engagementvorhaben mit unterschiedlichem Aufbau und unterschiedlichen Herangehensweisen unterstützen zu können.

A: Engagement- und Ehrenamtsstrukturen im Bereich der Unterstützung von Geflüchteten:
Vorhaben, die Hilfe für Geflüchtete durch neue oder weiterentwickelte innovative, soziale oder digitale Bausteine anbieten sowie durch Beratung, Begleitung und Betreuung von Geflüchteten vor Ort.

B: Schaffung oder Verbreitung von sozialen Innovationen:
Vorhaben, die neue oder weiterentwickelte innovative Angebote für Geflüchtete anbieten, insbesondere bei den Themen Gesundheit, Gewinnung und Qualifizierung oder Vermittlung von Freiwilligen, Bildung und Spracherwerb, Weiterbildung, Mobilitätshilfen, Behördenbegleitung, Arbeitsmarktintegration.

C: Unterstützung und Stärkung von Hilfsnetzwerken und Initiativen:
Unterstützung von neu entstandenen Hilfsnetzwerken, um vor Ort Engagementstrukturen im Sinne einer Vernetzung zwischen den vielfältigen örtlichen Akteuren aufzubauen und Synergien zu schaffen.

Auf den Seiten der jeweiligen Handlungsfelder findet ihr ausführliche „FAQs“, die euch bei der Antragsbearbeitung helfen. Außerdem bieten wir an fünf Terminen weitere Informationsveranstaltungen an.

Deine Hilfe bekommt jetzt finanzielle Förderung. Das Unterstützungsprogramm für Engagierte und Ehrenamtliche in der Ukraine-Hilfe.

Kontakt

Ihr habt Fragen? Schreibt uns am besten eine E-Mail an
hallo@d-s-e-e.de. Wir werden uns so schnell wie möglich bei euch melden.

Telefonisch erreicht ihr uns unter der folgenden Nummer.

#DSEEinformiert – Förderprogramm Ehrenamt hilft

Handlungsfeld A

Grafik mit dem Text: Engagement- und Ehrenamtstrukturen im Bereich der Unterstützung von Geflüchteten stärken

Handlungsfeld B

Grafik mit dem Text: Schaffung oder Verbreitung von sozialen Innovationen entlang von Handlungsfeldern

Handlungsfeld C

Grafik mit dem Text: Unterstützung und Stärkung bi- oder trisektoraler Hilfsnetzwerke und Initiativen

Die wichtigsten Termine im Überblick