Neue Förderrunde von digital.engagiert 

digital.engagiert geht in die vierte Runde. Gesucht werden wieder Ideen und Initiativen von jungen Menschen, die sich mit digitalen Mitteln für die Gesellschaft stark machen, sowie digitale Angebote für junge Menschen entwickeln. Tatkräftige Projektteams können sich noch bis zum 17. Januar 2021 bewerben.

Umfassende Unterstützung …

Die ausgewählten Teams werden sechs Monate lang individuell von einem Coach:in betreut, erhalten Unterstützung von weiteren Expert:innen in Workshops und Trainings und können sich im großen Netzwerk der Initiative mit anderen Engagierten in Vereinen und Gründer:innen austauschen. Zusätzlich erhält jedes Team insgesamt 10.000 Euro finanzielle Förderung und hat Chancen auf weitere Preisgelder.

… für die digital.engagierten von morgen

digital.engagiert steht sowohl Vereinen, Bürgerinitiativen, NGOs, Verbands, als auch Sozialunternehmen (inkl. soziale Start-ups und Gründer:innen) offen. Einzige Vorgabe: Die Projektidee oder Initiative sollte

  • auf Ideen junger Menschen basieren oder Angebote für junge Menschen machen,
  • digitale Lösungen nutzen und bestenfalls digitale Fähigkeiten junger Menschen fördern,
  • in der Lage sein, das Problem und den Lösungsansatz für eine breite Öffentlichkeit sichtbar und interessant zu machen und
  • Potenzial haben, auch über die Förderphase hinweg erfolgreich und skalierbar zu sein.

Die Bandbreite der 39 Teams, die bereits an digital.engagiert teilgenommen haben, ist groß. 2019 belegte zum Beispiel der Deutsche Badminton-Verband mit Racketmind den ersten Platz – für eine neue Plattform zur Aus- und Weiterbildung von Trainer:innen. Das Team von KlimaKarl aus Bremen war im Jahr zuvor erfolgreich: Mit einem Chatbot bringen sie den Klimaschutz in die Büros von Unternehmen.

digital.engagiert - Dsee

Digital.engagiert ist eine Förderinitiative von Amazon und dem Stifterverband. Sie unterstützt seit 2018 junge Teams, die sich mit digitalen Ansätzen für die Gesellschaft engagieren, oder solche, die mit ihrem Projekt die digitalen Fähigkeiten der Generation von Morgen stärken wollen.