Forschungsaufruf

Mit diesem Forschungsaufruf regt die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt Forschung (DSEE) in folgenden drei Themenschwerpunkten an:

(A) digitales Engagement,

(B) soziale Ungleichheit im bürgerschaftlichen Engagement und Ehrenamt und

(C) Engagement-fördernde Infrastruktureinrichtungen.

Das Auswahlverfahren ist zweistufig angelegt.

Im Rahmen der Interessenbekundung wird eine Projektskizze, ein grober Zeit- sowie Finanzierungsplan bis zum 31. Januar 2022 zur Prüfung eingereicht.

Organisationen mit positiv votierten Interessenbekundungen werden aufgefordert, bis zum 13. März 2022 einen vollständigen Förderantrag zu stellen.

Der früheste Beginn der Forschungsvorhaben ist der 1. April 2022.

Weitere Informationen

Bekanntmachung über die Durchführung von Forschungsvorhaben zum Thema „Förderung des bürgerschaftlichen Engagements und Ehrenamts mit den drei Themenschwerpunkten digitales Engagement, soziale Ungleichheiten und Infrastrukturen“ vom 24. November 2021.

Vorlagen

Nutzen Sie zur Darstellung Ihrer Zeit- und Finanzierungspläne bitte folgende Vorlagen und laden Sie diese ausgefüllt an der entsprechenden Stelle des Formulars wieder hoch:

Basisdaten
0/15
0/5
Forschungsvorhaben

Bitte tragen Sie hier ein, (ein Partner je Zeile) mit welchen Praxis- oder wissenschaftlichen Partnerinnen und -partner, z.B. Hochschulen, Verbänden, Stiftungen, Kommunen oder Organisationen anderer Rechtsform das eingereichte Projekt gemeinsam umgesetzt werden soll.

0/200
Bitte tragen Sie hier den Titel des Forschungsvorhabens ein (max. 200 Zeichen)
Bitte markieren Sie, welchem der nachfolgenden Schwerpunkte das Forschungsvorhaben zuzuordnen ist.
0/1000
Bitte fassen Sie das konkretes Forschungsvorhaben kurz zusammen (max. 500 Zeichen). Die Zusammenfassung sollte den Forschungsbedarf, die Fragestellung, die Methodik, die Projektziele sowie den Wissenstransfer der Projektergebnisse beinhalten.

Bitte geben Sie hier die geplante Laufzeit des Forschungsvorhabens an:

frühstenens 1. April 2022
spätestens 31. März 2023
0/10000
Bitte skizzieren Sie hier das Forschungsvorhaben (max. 10.000 Zeichen). Die Projektskizze sollte eine ausführliche Darstellung des Vorhabens sein. Bitte gehen Sie auf die Forschungslücke, Handlungsbedarfe und die daraus abgeleiteten Fragestellungen ein. Bitte machen Sie Ihre Methodik und ggf. die Einbindung von Praxis- bzw. wissenschaftlichen Partnerinnen und Partnern deutlich. Machen Sie auch deutlich, inwiefern die Engagementpraxis, -politik und -forschung von dem Vorhaben profitieren würde und wie die Kommunikation der Ergebnisse sichergestellt wird. Bitte gehen Sie bei der Darstellung des Vorhabens auf die in der Förderbekanntmachung unter Punkt 3 dargestellten Fördergegenstände in den jeweiligen Schwerpunkten ein.
Bitte laden Sie hier als eine Datei (siehe Vorlage Zeitplan) den vorläufigen Zeitplan hoch. Dieser soll die zentralen Arbeitspakete (max. 10., auch der Wissenschafts- und Praxispartnerinnen und -partner) beinhalten.
Bitte laden Sie hier als eine Datei (siehe Vorlage Finanzierungsplan) den vorläufigen Finanzierungsplan hoch. Dieser soll eine überschlägige Abschätzung der Gesamtkosten, -ausgaben und des Förderbedarfs inklusive etwaiger Sachkostenpauschale beinhalten. Bitte denken Sie an die Darstellung der Eigenmittel. Achten Sie darauf, die erwarteten Kosten, Ausgaben und Eigenmittel für das Jahr 2022 und das Jahr 2023 separat zu spezifizieren. Die Förderung beträgt in allen Themenschwerpunkten bis zu 90 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben.
Bitte nennen Sie hier die erwartete Gesamtzuwendung durch die DSEE.
0/3000
Bitte listen Sie hier einschlägige Publikationen und Drittmittelprojekte als Nachweis geeigneter Referenzen auf. (max. 3.000 Zeichen, gerne in Stichpunkten).
Einverständniserklärung

Im Falle einer Berücksichtigung verpflichten wir uns
• zur Teilnahme und Mitwirkung im Förderprogramm „Förderung des bürgerschaftlichen Engagements und Ehrenamts mit den drei Themenschwerpunkten digitales Engagement, soziale Ungleichheiten und Infrastrukturen“ (inkl. aller Veranstaltungen im Rahmen des Wissenstransfers)
• einen Eigenanteil (mind. 10 Prozent der zuwendungsfähigen Aufwendungen) in Abhängigkeit der Fördersumme zu leisten.

Mit Abgabe der Interessensbekundung erklären Sie sich hinsichtlich Ihrer Daten aus der Interessensbekundung mit der Speicherung und Weiterverarbeitung sowie der Weiterleitung an von der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt beauftragte Dritte einverstanden:
• Für Zwecke der internen Dokumentation und Evaluation sowie zur Auswahl als Zuwendungsempfängerin/-empfänger
• Für die Vervielfältigung, Veröffentlichung und Verbreitung im Rahmen des Programms.
• Für die Berichterstattung im Rahmen des Programms in jeder Printform als auch elektronisch (Datenträger, online – insbesondere auf den Internetseiten www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/ und zum Download).
• Die Daten der Interessensbekundung werden von der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt als zuständiges Programmbüro jeweils gespeichert und weiterverarbeitet.
Mit Abgabe der Interessensbekundung wird versichert, dass die im Formular genannten Personen mit der Speicherung und Weiterverarbeitung ihrer Daten gemäß vorgenannter Punkte ebenfalls einverstanden sind.

Mit Abgabe der Interessensbekundung wird versichert, dass die im Formular genannten Personen mit der Speicherung und Weiterverarbeitung ihrer Daten gemäß vorgenannter Punkte ebenfalls einverstanden sind.

Felder mit (*) sind obligatorisch.