DSEE-BarCamp »OpenSource x Engagement«

Die Corona-Pandemie hat der Digitalisierung in Engagement und Ehrenamt einen kräftigen Schub gegeben. In den letzten Monaten wurden  unzählige Besprechungen, Seminare und Sitzungen in den digitalen Raum verlegt. Und mit beeindruckender Geschwindigkeit wurden neue Wege für die Vereinsarbeit entwickelt. Der digitale Tatendrang und die Offenheit für Neues zeigte sich auch im  ersten Förderprogramm der DSEE: Über 60 Prozent aller 12.500 Anträge wurden für Digitalisierungs-Vorhaben gestellt.

Zum Barcamp

Opensource Barcamp-DSEE

Ein BarCamp zu freier Software, Digitalisierung und Innovation in der Zivilgesellschaft

Besonders großes Potenzial für innovative Wege in Engagement und Ehrenamt bieten Open-Source-Anwendungen wie zum Beispiel die Video-Konferenz-Systeme BigBlueButton oder Jitsi. Diese Programme, die oft kostenlos genutzt werden können, sind weit mehr als kostenlose Software. Der Quellcode ist frei zugänglich und wird von einer engagierten Community stetig weiterentwickelt.

Wie Open-Source-Software in der Zivilgesellschaft eingesetzt und weiterentwickelt wird und wie daraus Innovationen für die Zivilgesellschaft entstehen, bei denen alle mitmachen können, ist leider nicht immer klar. Das wollen wir ändern und laden zum ersten BarCamp der DSEE »OpenSource x Engagement« ein.

Wir wollen Engagierten aus der Szene Raum geben, ihre Projekte vorzustellen. Wir wollen Entwicker:innen, Vereins-Vorstände, Event-Organisator:innen und viele mehr zueinander und in den Dialog miteinander bringen. Und wir wollen darüber sprechen, wie Open Source Engagement und Ehrenamt nachhaltig verändert.

Ein BarCamp ist ein offenes Konferenzformat, das ohne „Keynotes“ und Hierarchien auskommt. Alle Teilnehmenden sind gleichermaßen Teilgebende. Alle können sich mit Ihren Fragen und mit Ihrem Wissen einbringen, selbst sogenannte „Sessions“ (max. 45-minütige Kurzworkshops oder Diskussionsrunden) geben und die Konferenz-Inhalte mitgestalten. Das Format ist nur der Rahmen, das BarCamp seid Ihr!

Rules of BarCamp

  • Keine Zuschauer

    Bei BarCamps stehen der Austausch und die Diskussion auf Augenhöhe im Vordergrund. Zurücklehnen und passiv zuhören gilt nicht!

  • Geplant ungeplant

    Ein BarCamp bietet Raum für Spontanität. Was genau auf der „Tagesordnung“ steht, weiß man immer erst danach.

  • Nur Mut!

    Ob in den „Sessions“ oder auf dem „Pausenhof“: Alle tragen zum Gelingen bei. „Dumme Fragen“ gibt es nicht!

  • Law of two feet

    Das „Gesetz der zwei Füße“ besagt: Wenn Du zu einer Diskussion nichts beizutragen hast, wechsle den Session-Raum.

  • Sprich über das BarCamp

    Austausch und Diskussion schafft neues Wissen. Und Wissen muss fließen. Also: Sprich über das BarCamp! Nutze hierfür in den Social-Media-Kanälen den Hashtag #osme21

Eingeladen sind alle, die sich für Open Source in der Zivilgesellschaft interessieren und vor allem auch an der Entwicklung arbeiten, die gern mehr darüber erfahren wollen ihre Fragen stellen und ihre Vorstellungen diskutieren wollen und die sich auf eine digitale Veranstaltung wagen, auf der Open-Source-Software nicht nur thematisiert, sondern auch ausprobiert wird. Denn ja, wir wollen das erste BarCamp der DSEE auch mit Open-Source-Software umsetzen.

Mit Padlet erstellt

Vielen Dank für die Vielzahl an eingereichten Sessions! Die Liste ist geschlossen, um noch genug Zeit für die Planung zu haben. Wir freuen uns auf Euch.

Das BarCamp seid Ihr!

DSEE-BarCamp #osme21

am 26. Februar 2021, 11:00 bis 15:00 Uhr, in

0Tage0Stunden

mit über

200

Interessierten,

digital auf verschiedenen Video-Konferenz-Plattformen.

Partner