Grafik mit dem Text: machen!2023. Der Ideenwettbewerb für bürgerschaftliches Engagement in den ostdeutschen Bundesländern. Logos des Beauftragten der Bundesregierung für Ostdeutschland

Ostbeauftragter und Engagementstiftung des Bundes zeichnen weitere 100 Projekte beim Engagement-Wettbewerbs „machen!2023″ aus

Großes Lob und Anerkennung für herausragende Ideen für Engagement in den ländlichen Regionen und Gemeinden Ostdeutschlands für 106 Preisträger:innen des Engagement-Wettbewerbs „machen!2023“. Die Gewinner:innen der vier Kategorien sowie der sechs Sonderpreise werden heute in Berlin in der Alten Försterei ausgezeichnet. Für die Umsetzung der Ideen für gesellschaftlichen Zusammenhalt stehen insgesamt mehr als 500.000 Euro zur Verfügung.
Grafik mit einem Mikrofon und dem Text: Science Slam Engagement und Ehrenamt – eine Wissenschaft für dich! Verschiedene Slammies teilen Forschungsergebnisse zum bürgerschaftlichen Engagement und Ehrenamt. 5. Oktober 2023, Einlass 18:00 Uhr, Start: 19:00 Uhr. Kupfersaal Leipzig. d-s-e-e.de

Science Slam „Engagement & Ehrenamt“ in Leipzig

Fünf inspirierende Slams zu bürgerschaftlichem Engagement und Ehrenamt begeisterten am 5. Oktober das Leipziger Publikum im Kupfersaal. Julia Jakobi ist Gewinnerin des zweiten Science Slam „Engagement & Ehrenamt“ der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt.
Grafik mit dem Text: machen!2023. Der Ideenwettbewerb für bürgerschaftliches Engagement in den ostdeutschen Bundesländern. Logos des Beauftragten der Bundesregierung für Ostdeutschland

Über 100 Projekte beim Engagement-Wettbewerb „machen!2023″ ausgezeichnet

Großes Lob und Anerkennung für herausragende Ideen für Engagement in den ländlichen Regionen und Gemeinden Ostdeutschlands für 106 Preisträger:innen des Engagement-Wettbewerbs „machen!2023“. Die Gewinner:innen der vier Kategorien sowie der sechs Sonderpreise werden heute in Berlin in der Alten Försterei ausgezeichnet. Für die Umsetzung der Ideen für gesellschaftlichen Zusammenhalt stehen insgesamt mehr als 500.000 Euro zur Verfügung.
Foto eine Frau auf einer Demonstration mit dem Text: Seid die Veränderung: Jung & Engagiert. Antrag stellen vom 15.6.–15.823. d-s-e-e.de

Novum: Förderprogramm für junge Initiativen und nicht gemeinnützige Organisationen

Am 16. Juni startet mit „Jung & engagiert“ ein neues Förderprogramm der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt. Diese unterstützt erstmals gemeinwohlorientierte Projekte junger Menschen in nicht rechtsfähigen Initiativen oder nicht gemeinnützigen Organisationen, also beispielsweise Gruppen oder engagierte Einzelpersonen.
Grafik mit zwei kleinen Mädchen, die sich umarmen. An den Wangen haben sie die Farben jeweils der deutschen und der ukrainischen Fahne. Text: d-s-e-e.de Wir sagen Danke mi 250 Fußballtickets

250 Fußball-Länderspiel-Tickets: Dankeschön-Aktion für Ukraine-Helfende

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) bedankt sich bei den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die sich bei der Unterstützung von Geflüchteten aus der Ukraine engagieren. Sie verloste 250 Tickets für das Fußball-Länderspiel der Männer zwischen Deutschland und der Ukraine im Bremer Weserstadion.
Grafik mit mehreren Varianten des Buchstabend "D" und dem Text: "transform_D"

Neues Förderprogramm für Transformation in bürgerschaftlichem Engagement

Ziel des Programms transform_D ist es, Vereine, Organisationen und Initiativen zu unterstützen, Lösungsansätze für Transformationen zu entwickeln. Deshalb sollen sowohl neue, innovative Projekte gefördert als auch bereits bewährte Angebote bei der Skalierung auf neue Standorte und bei der Einbeziehung neuer Zielgruppen unterstützt werden.
Grafik mit dem Text: #DSEEpräsentiert mit dem Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung (zze). Digital 31.05.2023 11-12 Uhr. Presseevent zur bundesweiten Studie: Engagement als wichtiger Baustein der Demokratie. d-s-e-e.de

Bundesweite Umfrage: Zufriedenheit mit dem Funktionieren der Demokratie

Die Zufriedenheit der Bürgerinnen und Bürger mit dem Funktionieren der Demokratie in Deutschland nimmt ab. Das zeigt eine aktuelle Bevölkerungsumfrage im Rahmen der Studie „Demokratische Integration 2.0.“ des Zentrums für zivilgesellschaftliche Entwicklung (zze) und des Instituts für Demoskopie Allensbach. Sie wird von der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) gefördert. Die Umfrage belegt auch: Ehrenamtliche, die sich dauerhaft für das Gemeinwohl engagieren, sind zufriedener mit der Demokratie in Deutschland.
Grafik mit dem Foto einer Fahrbahn mit Verkehrshütchen, Fahrbahnmarkierung und Bremsspuren. Text: Engagement voll abgefahren. Aber sicher! Jetzt für ein kostenloses Fahrsicherheitstraining bewerben. Logo der DSEE und der Deutschen Verkehrswacht

Verkehrswacht und DSEE bedanken sich bei 200 Ehrenamtlichen mit Fahrsicherheitstrainings

Um das freiwillige Engagement im Alltag wertzuschätzen, hat die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Verkehrswacht e. V. (DVW) 200 Menschen eingeladen, ein kostenloses Fahrsicherheitstraining für PKW zu absolvieren.
Grafik mit den Logos des Beauftragten der Bundesregierung für Ostdeutschland sowie der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt und dem Text: machen!2023. Schickt uns eure Ideen für bürgerschaftliches Engagement in Ostdeutschland und erhaltet bis zu 10.000 Euro! Bewerbung bis zum 30. Juni 2023! Mehr Informationen unter: www.machen-wettbewerb.de

Engagement in Ostdeutschland lohnt sich! Wettbewerb „machen!2023“

Der Beauftragte der Bundesregierung für Ostdeutschland, Staatsminister Carsten Schneider, und die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) wollen mit der Auszeichnung das vielfältige Engagement der Bürgerinnen und Bürger in kleineren Städten und Gemeinden Ostdeutschlands würdigen und unterstützen.
Grafik mit einem gezeichneten Auto auf einer Straße mit Bäumen. Text: Stadt.Land.Ehrenamt Eine Reise in das Ehrenamt. Die neue Videoreihe auf www.stadt-land-ehrenamt.org DSEE Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt

„Stadt. Land. Ehrenamt.“ Neue Videoreihe wirbt für Engagement und Ehrenamt

Mit der Video-Serie „Stadt.Land.Ehrenamt.“ porträtiert die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt Menschen, die sich in gemeinnützigen Organisationen ehrenamtlich engagieren, und macht so auf ihre Arbeit und ihr Wirken für die Gesellschaft aufmerksam.