Zurück zu den Förderprogrammen

Heimat-Digital-Regional-Förderrichtlinie

Ein Programm des Bayerischen Staatsministeriums der Heimat und für Finanzen

Förderprogramm für digitale Heimatprojekte in Bayern

Das Finanz- und Heimatministerium unterstützt mit der Heimat-Digital-Regional-Förderrichtlinie Heimatprojekte, die sich durch einen innovativen Charakter auszeichnen, einen fachübergreifenden Ansatz verfolgen und einen Schwerpunkt im Bereich der Digitalisierung aufweisen.

Eine Förderung können alle bayerischen Bezirke, Landkreise und kreisfreien Städte sowie Vereine und Stiftungen beantragen, die ein digitales Heimatprojekt in Bayern verwirklichen wollen. Darüber hinaus sind weitere Rechtsträger öffentlichen und privaten Rechts antragsberechtigt, wenn mindestens ein Mitglied oder Gesellschafter ein Bezirk, Landkreis oder eine kreisfreie Stadt ist.

Der Fördersatz beträgt zwischen 50 Prozent und 90 Prozent. Der Basisfördersatz von 50 Prozent erhöht sich für Projekte im ländlichen Raum und im Raum mit besonderem Handlungsbedarf um jeweils 15 Prozentpunkte sowie für interkommunale bzw. interregionale Zusammenarbeit um 10 Prozentpunkte.

Zur grundsätzlichen Abschätzung der Förderfähigkeit ist zunächst eine Projektskizze per Mail an das Finanz- und Heimatministerium zu schicken. Vor der Antragstellung ist zudem ein persönliches Beratungsgespräch mit Vertretern des Finanz- und Heimatministerium sowie der örtlich zuständigen Regierung durchzuführen.

Zurück zu den Förderprogrammen