Zurück zu den Förderprogrammen

Deutsch-Französischer Bürgerfonds

Der Deutsch-Französische Bürgerfonds berät, vernetzt und finanziert Projekte, die die deutsch-französische Freundschaft und Europa in der Breite der Bevölkerung erlebbar machen. Er fördert eine Vielzahl an Formaten und Themen, ist niedrigschwellig und steht allen Akteuren der Zivilgesellschaft offen.

Förderanträge können mindestens 6 Wochen vor Projektbeginn von Vereinen, Städtepartnerschaften, Stiftungen, Kommunen u. a. gestellt werden. Der Bürgerfonds übernimmt bis zu 80 % der Projektkosten, z. B. für Fahrt und Aufenthalt, für Organisation, Material oder Honorare. Projekte werden in 4 Förderkategorien mit bis zu 5.000 €, bis zu 10.000 €, bis zu 50.000 € und mehr als 50.000 € gefördert. 

Beispiele für geförderte Projekte: www.buergerfonds.eu/gefoerderte-projekte

Antragsberechtigt sind:

– Gemeinnützige Vereine, (Städte-)Partnerschaftsvereine
– Gebietskörperschaften (Städte, Gemeinden, Landkreise)
– Wissenschaftliche Institute
– Bildungs- und Ausbildungszentren
– Sozialunternehmen gGmbHs
– Stiftungen
– Bürgerinitiativen und informelle Gruppen (jeweils mindestens drei Personen)

Zurück zu den Förderprogrammen